logo

Freitag, 2. Dezember 2011

Angus neidisch machen an einem langen Freitag

Heute hat mein Frauchen frei. Weil Tante Martina heute ihre neue Küche bekommt, die Onkel Jörg zusammenbauen muss (IKEA!), sorgt Frauchen für Nervennahrung in Form von einer sagenhaften Apfeltorte! Ich warte auf ein Stück Apfel und später aufs Sahneschüssel-Ausschlecken.
Kater Mops hat auch Angst, dass er was verpasst.
Nein, hier ist nichts explodiert. Unsere Küche. Ganz normal. Frauchen hat nämlich auch noch Likör gemacht.
Die ersten Flaschen sind abgefüllt.
Endlich endlich endlich machen wir uns auf den Weg zum Idstedter See. Tja, Angus, der liegt direkt vor unserer Haustür, wir laufen ungefähr eine halbe Stunde bis ans Wasser.
Zuerst mal nach Onkel Knut seinen Schafen schauen:
Dann auf einem Baumstumpf posieren, der komplett mit Moos bewachsen ist:
Endlich am See! Und hier das ultimative Suchbild: WO IST DER KLEINE HUND VERSTECKT???
Ich seh in jeder Lebenslage einfach nur umwerfend gut aus!
Wir spielen ausgiebig mit einem Stöckchen:
... und es ist nach morgendlichem Regen doch noch ein richtig schöner Tag mit Sonne und warmen Temperaturen geworden. So macht Dezember Spaß, sagt Frauchen.
Als wir den Heimweg antreten, geht schon langsam die Sonne unter und taucht mich in goldenes Licht:
Und dann treffen wir doch tatsächlich noch meinen Onkel Knut mit dem blöden Sam! Der hat Schafe und ich nicht!! Er ist ein altdeutscher Hütehund, Onkel Knut hat aber auch noch einen Border Collie, den Luke. Wir hassen uns bis aufs Blut.
Müssen wir jetzt wirklich schon nach Hause?
Kurz vor zu Hause ist der Himmel noch mal so richtig dramatisch, aber schön!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

 

Copyright by www.hundeschule-stolk.de | Kontakt | Impressum